Verfasst am .

bioVista-Zahl des Monats: Halbjahresdaten 2012

Ein am bioVista- Handelspanel teilnehmender Bioladen erzielte im 1. Halbjahr 2012 einen Gesamtumsatz von über 808.000 Euro. Dies entspricht einem Umsatzzuwachs von ca. 1% im Vergleich zum 1. Halbjahr 2011 (auf gleichbleibender Fläche).

Im Bereich der Trockenprodukte konnte ebenfalls eine Umsatzsteigerung von über 1% gemessen werden. Ein Einzelhändler nahm im 1. Halbjahr 2012 knapp 204.000 Euro durch den Verkauf von Trockenprodukten ein. Im Warensegment Frische (EAN-kodierte Lebensmittel) konnte halbjährig ein Umsatz von fast 123.500 Euro erzielt werden, was einem Wachstum von 0,5% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Der Umsatz im Bereich Getränke blieb wie im Vergleichszeitraum bei ca. 45.000 Euro. Kosmetik ist das einzige Warensegment, in dem im Vergleich zum 1. Halbjahr 2011 ein Umsatzverlust gemessen wird. Ein durchschnittlicher Bioladen nahm hier im letzten Halbjahr knapp über 39.000 Euro ein. Dies entspricht einem Umsatzverlust von 0,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Zu den Topaufsteigerkategorien im 1. Halbjahr 2012 gehört in 1. Linie „Hackfleisch“. Mit dessen Verkauf konnte ein mehr als doppelt so hoher Umsatz erzielt werden als im 1. Halbjahr 2011. Erfreulich ist, dass trotz des Umsatzverlustes im Bereich Kosmetik die Einnahmen durch den Verkauf von „Körperlotion und –creme“ um 26% gesteigert werden konnten. So erzielte ein Einzelhändler damit im 1. Halbjahr 2012 einen Umsatz von knapp über 2.700 Euro. Auch mit der Kategorie „Pikante Brotaufstriche“ konnte im 1. Halbjahr 2012 ein um 17% höherer Umsatz erlangt werden als noch im 1.Halbjahr 2011.

Drucken