• Startseite

Wir geben Ihnen Impulse – machen Sie daraus Erfolge!

bioVista‐Zahl des Monats: „Porridge“‐Frühstück auf dem Vormarsch!

Über 14.000 Euro Umsatz konnte ein am bioVista‐Handelspanel teilnehmender Bioladen durchschnittlich im letzten Jahr (September 2011 bis August 2012) mit dem Verkauf von Müsli erzielen. Ins Augenmerk fällt dabei insbesondere der Artikelbereich „Porridge“. Während dieser Bereich im Vorjahr (September 2010 bis August 2011) noch mit einem Anteil von unter 1% an der Kategorie „Müsli“ eher unbedeutend war, vervielfachte sich dieser Anteil im aktuellen Jahr auf ca. 7%. 
Kurzum: eine warme Frühstücksmahlzeit liegt voll im Trend!

Bereits Ende 2011 konnte bioVista den Abverkauf von Porridge‐Produkten der Marken „My Müsli“ und „Rapunzel“ messen. Pünktlich zu Beginn der herbstlichen Jahreszeit 2012 bieten aktuell weitere Hersteller die warme Frühstücksmahlzeit an: Während die Minderleinsmühle mit der Marke „Rosengarten“ u.a. auf Breie mit verschiedenen Fruchtvariationen setzt, führt der Hersteller „Allos“ derzeit verschiedene Amaranth‐Frühstücksbreie. Auch der Hersteller Rapunzel hat sein Angebot an „Porridge“, u.a. mit einer Kakao‐Bananen‐Variation, erweitert. Preislich liegen die Frühstücksbreie (à 400‐500g) meist zwischen 3,99 und 5,99 Euro.

Drucken E-Mail

bioVista‐Zahl des Monats: Wonnemonat Mai bringt Umsätze in den Kategorien „Erfrischungsgetränke“ und „Mineralwasser“

Ein am bioVista‐Handelspanel teilnehmender Bioladen konnte im Zeitraum von Juli 2011 bis Juni  2012 den Verkauf von Getränken um ca. 3% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Juli 2010 bis Juni 2011) steigern. Der Gesamtumsatz im Vergleich ist ebenfalls um 3% im entsprechenden Zeitraum  gestiegen.

Der doch recht sonnige Wonnemonat Mai 2012 stellt sich als umsatzstärkster Monat in der Kategorie  „Erfrischungsgetränke“ mit einem durchschnittlichen Umsatz von über 800 Euro pro Laden heraus.  Ebenfalls hohe Umsätze von über 990 Euro pro Laden ließen sich zur gleichen Zeit mit der Kategorie  „Mineralwasser“ umsetzen.

Bezogen auf den gesamten Betrachtungszeitraum gilt „Wein“ als die umsatzstärkste Kategorie. Platz  2 erreicht die Kategorie „Säfte“. Mit dem Verkauf von „Mineralwasser“ erzielte ein Einzelhändler  einen Jahresumsatz von ca. 11.000 Euro. Diese Kategorie belegt demnach den 3. Platz.

Die stärksten Entwicklungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zeigen allerdings andere  Kategorien: Ein Umsatzzuwachs von fast 65% konnte mit dem Verkauf von „Prosecco/Perlweine“  gemessen werden.  Auch die Einnahmen durch den Verkauf von „Sekt und Schaumwein“ konnten um  14% gesteigert werden. Platz 3 teilen sich die Kategorien „ Erfrischungsgetränke“ und  „Wellnessgetränke“, mit denen jeweils ein um über 10% höherer Umsatz erzielt werden konnte als  im Vergleichszeitraum. Ein Umsatzrückgang hingegen wurde in den Kategorien „Nektar, Cocktail,  Sirup“ und „Obstwein“  gemessen.

Drucken E-Mail

bioVista-Zahl des Monats: Halbjahresdaten 2012

Ein am bioVista- Handelspanel teilnehmender Bioladen erzielte im 1. Halbjahr 2012 einen Gesamtumsatz von über 808.000 Euro. Dies entspricht einem Umsatzzuwachs von ca. 1% im Vergleich zum 1. Halbjahr 2011 (auf gleichbleibender Fläche).

Im Bereich der Trockenprodukte konnte ebenfalls eine Umsatzsteigerung von über 1% gemessen werden. Ein Einzelhändler nahm im 1. Halbjahr 2012 knapp 204.000 Euro durch den Verkauf von Trockenprodukten ein. Im Warensegment Frische (EAN-kodierte Lebensmittel) konnte halbjährig ein Umsatz von fast 123.500 Euro erzielt werden, was einem Wachstum von 0,5% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Der Umsatz im Bereich Getränke blieb wie im Vergleichszeitraum bei ca. 45.000 Euro. Kosmetik ist das einzige Warensegment, in dem im Vergleich zum 1. Halbjahr 2011 ein Umsatzverlust gemessen wird. Ein durchschnittlicher Bioladen nahm hier im letzten Halbjahr knapp über 39.000 Euro ein. Dies entspricht einem Umsatzverlust von 0,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Zu den Topaufsteigerkategorien im 1. Halbjahr 2012 gehört in 1. Linie „Hackfleisch“. Mit dessen Verkauf konnte ein mehr als doppelt so hoher Umsatz erzielt werden als im 1. Halbjahr 2011. Erfreulich ist, dass trotz des Umsatzverlustes im Bereich Kosmetik die Einnahmen durch den Verkauf von „Körperlotion und –creme“ um 26% gesteigert werden konnten. So erzielte ein Einzelhändler damit im 1. Halbjahr 2012 einen Umsatz von knapp über 2.700 Euro. Auch mit der Kategorie „Pikante Brotaufstriche“ konnte im 1. Halbjahr 2012 ein um 17% höherer Umsatz erlangt werden als noch im 1.Halbjahr 2011.

Drucken E-Mail

Neue Auswertungen für unsere Einzelhändler

Seit Juli 2012 erhalten alle bei bioVista teilnehmenden Einzelhändler zusätzliche neue, kostenfreie Auswertungen. Das Besondere an den Auswertungen: Sie verfügen über mehr graphische Details sowie interaktive Schaltflächen und sind somit noch intuitiver und damit schneller zu bedienen. Bei gepflegtem Artikelstamm sind auch Auswertungen zu eigenen PLU-Codes möglich.

Die neuen Auswertungen sind:

  • ABC-Analyse

  • Marken- und Kategorienvergleich

  • Listungsvorschläge

  • Preischeck

Lassen Sie sich von den neuen Auswertungen überraschen!

Alle bioVista-Analysen gibt es für Sie als Ladeninhaber natürlich kostenfrei.
Wünschen Sie nähere Informationen oder haben Sie Fragen? Dann steht Ihnen Carmen Martin gerne zur Verfügung.

 

Drucken E-Mail

bioVista-Zahl des Monats: Umsatz mit Fairtrade-Artikeln wächst um 10%

Nach Erhebungen des bioVista Handelspanels konnte ein durchschnittlicher Bioladen in den letzten 12 Monaten (Juni 2011 bis Mai 2012) mit Fairtrade-Artikeln einen Umsatz von über 14.000 Euro erzielen. Dies entspricht einem Umsatzzuwachs von 10% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Juni 2010 bis Mai 2011).

Der größte Anteil am Fairtrade-Umsatz entfällt auf den Verkauf von Schokolade und Pralinerie mit fast 40%. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnte der Umsatz mit dieser Kategorie um knapp 13% gesteigert werden. Der nächstgrößte Umsatzanteil von rund 25% wird mit dem Verkauf von Kaffee erzielt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ergibt sich in diesem Sortiment ein Zuwachs von über 5%.

bioVista berücksichtigt in seinen Analysen Produkte, die das „Fairtrade“-Siegel des Transfair-Vereins, das „fair for life“-Siegel des Instituts für Marktökologie oder das hauseigene Siegel „Hand in Hand“ des Herstellers Rapunzel tragen.

Seit knapp 10 Jahren ist bioVista als Dienstleister für den Fachhandel fest am Markt etabliert. Entsprechend konnte eine umfassende Datenbasis, viele praktische Erfahrungen und ein fundiertes Know-how aufgebaut werden, wovon aktuell fast 400 Einzelhändler profitieren.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Onlinehilfe

Sie brauchen Unterstützung bei der Datenübertragung oder einer Neuinstallation?
Kein Problem, wir sind gerne für Sie da. Über den TeamViewer bauen Sie in wenigen Sekunden eine Verbindung zwischen bioVista und Ihrem Computer über das Internet auf. So können wir Sie direkt und schnell unterstützen.

Bitte laden Sie hierzu den TeamViewer auf Ihren Computer herunter und installieren Sie diesen. Informationen zur weiteren Vorgehensweise erhalten Sie von unserem Team am Telefon.

Download (exe-Datei, 1,26 MB)

Wichtiger Hinweis: Für den TeamViewer-Download verlassen Sie die Webseite der bioVista GmbH und wechseln zur Webseite der TeamViewer GmbH, Jahnstr. 30, 73037 Göppingen, Deutschland.